Es wird bei dem langsam ansteigenden Fußbad der Großteil des Blutes aus den großen Blutspeichern Bauchgebiet und Gehirn herausgezogen, und zwar zuerst in die Füße, dann in die äußere Kopfhaut; der Blutdruck wird gesenkt,
    es erfolgt ein allgemeines Wärmegefühl, zuweilen bis zum leichtem Schwitzen; die inneren Organe werden entlastet, speziell das Herz.
    Die Gefäße anderer Organe (neben dem Hauptorgan) werden entweder erweitert oder verengt. Wie bereits erwähnt, fließen die in den inneren Organen wie Gehirn, Magen, Darm, Leber und Milz gestauten Blutmengen ab und nehmen wieder an dem Blutkreislauf teil, während andererseits die Herzkranzgefäße gleichzeitig mit den Hautgefäßen reagieren und sich erweitern.

    Anwendungen:

    _ Durchblutungsstörungen
    _ Arteriosklerose, "Raucherbein"
    _ Diabetes
    _ Kopfschmerzen, Migräne
    _ Verbesserung der Hautfunktion
    _ Herz- und Kreislauferkrankungen
    _ Stoffwechselleiden
    _ Bronchialleiden, Asthma, Schnupfen, Grippe, Angina
    _ Rheuma, Artrose, Neuralgie, Ischias
    _ Blasen- und Prostataerkrankungen
    _ Nierenbeckenentzündung
    _ Alterserscheinungen (Unsicherheit, Schwindel, Schlaflosigkeit,
       Vergesslichkeit)

    20 Minuten zu € 19,--

    zurück...