Im Heublumensack befinden sich getrocknete Samen von Almkräutern und Wiesenpflanzen, die sich bei der Heulagerung am Boden absetzen. Die wesentlichen Inhaltsstoffe sind Zucker, Stärke, Mineralien, Spurenelemente, Flavonoide, Gerbstoffe und ätherische Öle.
    Wann wird der Heublumensack angewendet?
    Der Heublumensack hilft bei Arthrosen der Gelenke, rheumatischen Schmerzen, Muskelschmerzen, Hexenschuss und bei Koliken.
    Selbst starke Schmerzen lassen oft schon nach kurzer Zeit nach, was auf den Hitzeblitz zurückgeführt wird, der bei Auflegen der heißen Packung entsteht. Über die Nervenbahnen werden auf diese Weise schmerzhemmende Systeme im Hirnstamm aktiviert. Lokal wird die Durchblutung gesteigert und der Stoffwechsel aktiviert. Der Hautreiz und die intensive Durchwärmung lockern die schmerzhaft verspannte Muskulatur. Auch bei einigen Arten von Hautausschlägen und bei chronischen Gelenkentzündung werden mit Heublumensäcke gute Erfolge erzielt.

    25 Minuten zu € 35,--

    zurück...